• Bild Hausärzte Dr. Gisela von Speth-Frenzel und Rainer M. Frenzel in Bremen Vahr

  • Bild Hausärzte Dr. Gisela von Speth-Frenzel und Rainer M. Frenzel in Bremen Vahr

  • Bild Hausärzte Dr. Gisela von Speth-Frenzel und Rainer M. Frenzel in Bremen Vahr

  • Bild Hausärzte Dr. Gisela von Speth-Frenzel und Rainer M. Frenzel in Bremen Vahr

  • Bild Hausärzte Dr. Gisela von Speth-Frenzel und Rainer M. Frenzel in Bremen Vahr

  • Bild Hausärzte Dr. Gisela von Speth-Frenzel und Rainer M. Frenzel in Bremen Vahr

  • Bild Hausärzte Dr. Gisela von Speth-Frenzel und Rainer M. Frenzel in Bremen Vahr

  • Bild Hausärzte Dr. Gisela von Speth-Frenzel und Rainer M. Frenzel in Bremen Vahr

EKG - Elektrokardiogramm

Aufzeichnung der elektrischen Aktivitäten aller Herzmuskelfasern

Mit Hilfe eines EKG-Gerätes werden Aktionsströme des Herzmuskels erfasst und in einer EKG-Kurve ausgegeben. Diese Aufzeichnungen geben uns Informationen über die Beschaffenheit des Herzmuskels, seine Sauerstoffversorgung, die Regelmäßigkeit der Herzaktionen und vieles mehr. Dabei sind sehr umfangreiche und schnelle Auswertungen möglich. Die Untersuchung ist schmerzfrei, es werden lediglich Elektroden angelegt. Wir unterscheiden verschiedene Arten eines EKGs.

Ruhe-EKG

Bild EKG-Raum (Ruhe- & Belastungs-EKG)
EKG-Raum (Ruhe- & Belastungs-EKG)

Das Ruhe-EKG wird im Liegen aufgezeichnet. Dazu werden auf den Armen, den Beinen und dem Brustkorb Elektroden angebracht. Unser EKG-Gerät verstärkt diese gemessenen Impulse und gibt sie als EKG-Kurve aus.

Das Ruhe-EKG ist eine sehr einfach durchführbare und sehr wertvolle Untersuchungsmethode im Rahmen der Kardiologie. Durch das EKG kann eine bestehende Herzerkrankung erkannt und frühzeitig behandelt werden.

Nach oben

Belastungs-EKG

Das Belastungs-EKG wird bei körperlicher Aktivität auf einem Ergometer in unserer Praxis aufgezeichnet. Wir empfehlen daher, zur Untersuchung leichte Kleidung mitzubringen, in der Sie ausreichend Bewegungsfreiheit haben. Durch das Belastungs-EKG kann eine bestehende Herzerkrankung nicht nur frühzeitig erkannt werden, auch therapeutische Maßnahmen können so überprüft und Ihre körperliche Belastbarkeit kann ermittelt werden.

Nach oben

Langzeit-EKG

Das Langzeit-EKG ist eine Methode, bei der über einen längeren Zeitraum - meistens über 24 Stunden - ein EKG aufgezeichnet wird. Sie erhalten ein mobiles Aufzeichnungsgerät, das über Elektroden mit Ihrer Brust verbunden wird. Dabei können und sollten Sie Ihren Tag wie gewohnt verbringen. Im Anschluss können wir die Daten am Computer auswerten lassen. Durch das Langzeit-EKG kann eine bestehende Herzerkrankung erkannt und frühzeitig behandelt werden. Ein Langzeit-EKG sollte z.B. bei Herzrasen, Schwindel, Brustbeschwerden und zur Therapieüberwachung durchgeführt werden.

Nach oben